Tagebuch eines Zwei-Katzen-Haushaltes

7. Tag (6.April - Karfreitag)

Wir sind bei Mel im schöne Tempelfelde zum Grillen und Osterfeuer eingeladen. Das heißt das unsere beiden Kampfkatzen den Tag alleine und nur getrennt durch die KKVT verbringen müssen.

Um 1.00 Uhr sind wir wieder zu Hause und beginnen eine lange Grundsatzdiskussion: "Wie weiter mit der Katzenfamilie?"

Ergebnis: Wir versuchen es erstmal noch bis Dienstag. Romy hält sich zurück und Ralf macht auf "Katzenflüsterer"...

Wenn sich bis dahin die Lage nicht entspannt hat werden wir versuchen gemeinsam mit B. ein neues Zuhause für Ronja - auf alle Fälle als Einzelkatze - zu suchen.

Na dann - Glück auf!

Danach - also mitten in der Nacht - haben sich beide Katzen mit Ralf in meinem Zimmer getroffen... und welch ein Wunder (als wenn sie unser Gespräch heimlich belauscht hätten) ging es das erste Mal ohne Fauchen, Plüschschwanz und Gejaule ab.

Beide saßen eine ganze Weile recht friedlich nebeneinander... bis es Dante zu langweilg wurde und er wieder ins Wohnzimmer ging. 

6.4.07 12:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung