Tagebuch eines Zwei-Katzen-Haushaltes

9. / 10. Tag (Ostern)

Tja, was soll ich schreiben...bisher leider keine Änderung der Verhältnisse in Sicht...

Der Ostersonntag stand im Zeichen der "offenen Tür". Unsere beiden "Schmusekatzen" belauerten sich den ganzen Tag - man gönnte sich  keine ruhige Minute. Ronja wechselte von Schrank zu Schrank (Wer oben sitzt hat schon mal ´ne gute Position) und Dante folgte ihr eine Etage tiefer... Kam Dante Ronja auch nur etwas zu nahe, gabs wütendes Gefauche und panische Flucht.

Gegen Abend waren alle Beteiligten (Menschen wie Katzen) reichlich müde und gestresst...

Ronja machte dann (unvorsichtigerweise) ein kurzes Nickerchen neben Ralf im Sessel und bemerkte nur einen Moment zu spät, dass Dante seine Nase in ihre Nähe schob!

Na Hoppla, da gings dann aber gleich wieder zur Sache.

Ralf, der sich nicht schnell genug aus der Kampflinie entfernen konnte, bekam erst von Dante einen ordentlichen Tatzenhieb und dann von Ronja noch einen herzhaften Biss ab.

Danach haben wir dann für den Rest des Ostersonntages "Kampfstille" verordnet!

Heute (Ostermontag) waren wir in Spandau und haben in unserer Abwesenheit lieber die KKVT zugemacht. Dadurch haben wir jetzt immerhin zwei ziemlich ausgeruhte Kätzchen vorgefunden.

Nun schauen wir mal, was der heutige Abend noch so bringt...

9.4.07 18:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung